Aktuelle Seite: HomeMitteilungen

Aktuelles

Frühlingserwachen in Stift

Am 20. April 2018 hat unser alljährliches "Frühlingserwachen" in der Aula unserer Schule stattgefunden. Eltern, Großeltern und Freunde unserer Schülerinnen und Schüler waren eingeladen, die im Folgenden beschriebenen Beiträge unser AGs und Klassen anzusehen:

Theater-AG

Die Dritt- und Viertklässler der Theater-AG haben das Theaterstück "Keine Feier ohne Eier" aufgeführt. Es geht in dem Stück um einen Hasen, der an alle Sachen denkt nur nicht an die Eier. Es hat uns allen sehr viel Spaß gemacht, das Stück aufzuführen. Und am Ende hat es für alle Schulkinder Schokoeier gegeben.

(von Leoni Pfeiler & Anton Eichstädt, 4. Klasse)

Trommelstück (2. Klasse):

Die 2. Klasse zeigte zu dem Marsch aus dem Nussknacker eine Trommelbegleitung. Auf den selbstgebauten Trommeln hörte man, wie die Mäusearmee gegen den Nussknacker und seine Soldaten kämpfte.

Theaterstück (1. Klasse):

Die 1. Klasse führte das Theaterstück "Der Hase mit der roten Nase" auf.

Kommentare einiger Erstklässler:

"Ich fand es toll. Obwohl meine Nase weggerutscht ist, habe ich einfach nicht aufgehört. Es war ein schönes Gefühl, dass die anderen Kinder der Klasse auch so gut waren." (Joelina Schulz)

"Es war ein gutes Gefühl, dass die anderen Schüler uns so gut zugehört haben." (Emily)

"Ich fand meinen Auftritt als Tier super. Ich bin aufgesprungen und habe gesagt: Wo kommt denn dieser Hase her?" (Emilia)

"Ich war total aufgeregt vor all den Lehrern und der ganzen Schule aufzutreten." (Ida)

"Unsere Clownsnase war lustig." (Torben)

Chor:

Mit unserem Schulchor haben wir die Lieder "Singen macht Spaß" und "Wir sind groß" gesungen. Ein paar Kinder haben die Lieder mit dem Glockenspiel begleitet. Das Singen hat sehr viel Spaß gemacht.

(von Zoe Uecker, 4. Klasse)

Mondscheindrache (2. Klasse):

Wir, die 2. Klasse, haben in der Buchwoche ein tolles Buch gelesen, es nacherzählt und dazu Bilder gemalt. Es heißt "Der Mondscheindrache" von Cornelia Funke. Wir haben beim "Frühlingserwachen" die Nacherzählungen der Kapitel vorgelesen, unsere gemalten Bilder dazu gezeigt und Philipp, den Drachen und den Ritter nachgespielt. Das hat uns sehr viel Spaß gemacht.

 

(von Smilla Sendker, 2. Klasse)

Tanz-AG

Die Tanz-AG (Kinder aus der 2., 3. und 4. Klasse) haben zwei Tänze aufgeführt. Die Lieder hießen: "Girls" und "Magic". "Girls" ist ein Lied, bei dem es Spaß macht dazu zu tanzen. Zu dem Lied "Magic" haben wir einen Tanz mit Glitzerhüten aufgeführt. Wenn man diese Tänze nicht kennt, ist man ganz fasziniert beim Zusehen.

(von Leoni Pfeiler, 4. Klasse)

Laternenfest der 1. und 2. Klasse

LaterneAm 15.11.2017 fand unser traditionelles Laternenfest der 1. und 2. Klasse statt.

Nach einem schönen gemeinsamen Laternenumzug durch den Altenholz-Stifter Ortsteil haben beide Klassen gemeinsam mit den Familien noch ein fröhliches Beisammensein mit einem leckeren Buffet genossen. Zum Abschluss gab es noch eine Gute-Nacht-Geschichte.

Der Wunderschwan

P1010038 webKönig Balduin der UngnädigeAufführung der Theater AG und des deutschen Chores (Klausdorf) am 8.6.2015 im Gemeindezentrum
Lieder + Liedtexte + musikalische Leitung: Andrea Leopold
„Märchen“-Text: Helga Jansen
Kulisse + Regie: Helga Jansen und Gerlinde Freyer

Die beiden Clowns (Adia 3a, Emma 3c) begrüßten die Gäste und gaben Anweisungen zum Umgang mit Taschentüchern während des Stückes.

Der Vorhang ging auf und der gutmütige Müllergeselle Hans (Jorris 4b), nach 7 jähriger Wanderschaft auf dem Heimweg, fand im Wald ein geeignetes Plätzchen zum Rasten.

Eine wunderschön gekleidete alte Frau (Nike 4b) kam aus dem Wald kam und bat ihn um das letzte was er noch hatte: einen dicken Stein. Dafür schenkte sie ihm einen Schwan, einen Wunderschwan, an dem jeder bei Berührung kleben blieb, wenn Hans rief: “Schwan kleb an“.

Die alte Frau gab ihm genaue „Anweisungen“, wie er auf dem Weg ins Schloss sein Glück machen würde.

Im Schloss lebte die traurige Prinzessin „Mimosa Petronella“ (Stella 4c) mit ihrem Vater „König Balduin dem Ungnädigen“ (Mattes 4a). Die Wachen (Aaron 3c, Jannes 4a), „Baron Fresssack von Kugelbauch“ (Niklas 4b) und die Zofe (Julia 4c) versuchten alles, um die Prinzessin wieder fröhlich zu machen.

3 Schneiderinnen (Lisa 3b, Jule 4c, Mirja 3c) nähten die schönsten Kleider des Königreiches,

5 Sonnenstrahlen (Lisa 3b, Mirja 3c, Adia 3a, Emma 3c, Jule 4c) tanzten einen Sonnentanz,

2 Clowns (Adia 3a, Emma 3c) führten lustige Späße vor, aber die Prinzessin blieb traurig.

Unterdessen kam Hans in der Stadt an und das neugierige Mädchen (Marieke3c), der Bäckermeister Kringel (Hannes 4c) und seine Frau (Luisa 4c) klebten bereits am Schwan fest. Heini (Elliot 3a) hatte die „Aufsicht“ über den Bäckerladen übernommen und der Schornsteinfeger (Jannis 3a) fand das Festkleben am Schwan sehr „witzig“. Die Polizisten

(Felix 4b, Frederik 3b) wollten dem Treiben ein Ende setzen und „klebten“ am Ende auch noch an der Schlange fest, ebenso wie die feine Dame (Rosa 3c), die sich ausgeraubt fühlte und Anzeige erstatten wollte.

Beim Schloss angekommen entdeckte die Prinzessin (Stella 4c) die illustre„Schlange“ und fing an zu lachen.

Darüber war der König (Mattes 4a) so glücklich, dass er alle Personen der „Schlange“ belohnte. Als Hans (Jorris 4b) an der Reihe war, trat plötzlich die Königin (Nike 4b) hinzu. Die Prinzessin (Stella 4c) und ihre Mutter (Nike 4b) fielen sich glücklich in die Arme. Die Königin (Nike 4b) erzählte von ihrem Schicksal und Hans (Jorris 4b)und die Prinzessin (Stella 4c) wurden ein Paar. Der König (Mattes 4a) und die Königin (Nike 4b) gaben die Krone an das junge Paar ab und alle waren fröhlich und glücklich.

Der deutsche Chor „untermalte“ mit Liedern und instrumentaler Begleitung die Szenen und so wurde die Aufführung zu einem „wundervollen“ Märchenerlebnis für die Gäste.

Gerlinde Freyer

 

weitere Bilder in unserer Galerie

Kiel.Lauf

Ab Dienstag, den 16.06.2015  um 13.00 Uhr bietet Frau Hägermann wieder eine Lauf-AG für die Teilnehmer am Kiel.Lauf 2016 an.

Forschernacht 2015 in Klausdorf

Forschernacht2015 1

Forschernacht2015 2Forschernacht2015 3 

„Wir haben schon 12 Versuche gemacht!“ schallt es nach einer Stunde stolz durch den Flur.

Fast 200 Forscherinnen und Forscher laufen am Freitag, dem 13.3.2015 mit leuchtenden Augen und roten Wangen durch die Pyramide.

In den Räumen herrscht neugierige, fröhliche Stimmung.

60 Experimentierangebote stehen für die Kinder in den geöffneten Klassenräumen bereit.

Eltern, Lehrerinnen, treue Freunde der „Forschernacht“ und Schüler von Herrn Nagel und Herrn Hollensen von Gymnasium Altenholz haben Versuche vorbereitet und betreuen die konzentriert forschenden Kindern bei der Durchführung. Es rauchen nicht nur die Köpfe, es knallen Filmdosen, springt Popcorn, klingen Gläser, sausen Luftballonraketen in die Höhe, gehen Schokoküsse auf.... Viele Forscherfragen werden beantwortet, Vorwissen wird vernetzt, Erkenntnisse werden hinzugewonnen und neue Fragen entstehen. Nach 2 Stunden – für viele Experimentierfreudige zu früh – wurde abschließend die Streichholz-Spirale draußen in der Muschel „abgebrannt“. Die Funken sprangen, trotz des Windes, – im wahrsten Sinne des Wortes – über:

Altenholz forscht – forscht – forscht:

–       vorbereitend zu Hause

–       neugierig konzentriert in der „Nacht“

–       nachher wiederholend zu Hause.

Mein Eindruck ist:

Der Spaß am Forschen ist „entzündet“! J

 

                                                                           Gerlinde Freyer

 

Seite 1 von 2

Kontakt Klausdorf

Klausdorfer Str. 72-74
24161 Altenholz

Tel: 0431 - 260960-0
Fax: 0431 - 260960-26
Mail: claus-rixen-schule.altenholz@schule.landsh.de

Kontakt Stift

Posener Straße 39
24161 Altenholz

Tel: 0431 - 26096120
Fax: 0431 - 26096123  

Nächste Termine

Aug
22

22.08.2018 8:45 - 11:00

Aug
22

22.08.2018 10:00 - 10:30

Aug
22

22.08.2018 10:45 - 13:00

Aug
22

22.08.2018 11:30 - 12:00

Sep
9

09.09.2018

Go to top